Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Startseite Themen
Themen
Agrarpolitik Schweiz

Agrarpolitik Schweiz

Die Kleinbauern-Vereinigung setzt sich seit über dreissig Jahren für eine ökologische und soziale Landwirtschaft ein. 1992 wurden die allgemeinen und ökologischen Direktzahlungen anstelle der bisherigen Preispolitik eingeführt. Diese und die nachfolgenden Reformen führten die Schweizer Landwirtschaft weg von der Überproduktion und Intensivierung hin zu einer auf Markt und Ökologie ausgerichteten Produktion und Bewirtschaftung.

Anlaufstelle Hofübergabe

Anlaufstelle Hofübergabe

Die Kleinbauern-Vereinigung schafft eine neue «Anlaufstelle für ausserfamiliäre Hofübergaben». Der Strukturwandel geschieht in der Schweiz oft mit dem Generationenwechsel. Dabei gibt es junge tatkräftige und fähige Bauern und Bäuerinnen ohne Betrieb in Familienbesitz. Der Kleinbauern-Vereinigung ist es ein Anliegen, dass auch die Chancen einer ausserfamiliären Hofübernahme wahrgenommen werden.

Vielfalt statt Hofsterben

Vielfalt statt Hofsterben

Noch immer schliessen täglich drei Schweizer Bauernbetriebe ihre Tore für immer. Ihr Land wird an einseitig spezialisierte Betriebe verkauft, JunglandwirtInnen ohne Hof gehen dabei leer aus. Geht das Hofsterben in diesem Ausmass weiter, wird die Anzahl der Höfe bis 2040 halbiert. Die Kleinbauern-Vereinigung fordert deshalb, heute die Betriebe von morgen in junge Hände zu übergeben.

Raumplanung | Boden

Raumplanung | Boden

Die Kleinbauern-Vereinigung steht hinter der schweizerischen Raumplanung. Ein flächenmässig kleines und dicht besiedeltes Land wie die Schweiz muss haushälterisch mit dem Boden umgehen. Zu den Prinzipien der Raumplanung gehört die Zonentrennung zwischen Siedlungsgebiet und Landwirtschaft. Für die Zukunft ist die planerische Sicherung von Äckern und Wiesen äusserst wichtig.

Tiergesundheit & Tierwohl

Tiergesundheit & Tierwohl

Robuste und langlebige Tiere sind ein wichtiger Teil einer bäuerlichen Landwirtschaft. Die Kleinbauern-Vereinigung fordert deshalb eine umwelt- und artgerechte Nutztierhaltung. Eine standortangepasste Zucht auf Nutzungsdauer führt zu gesunden und leistungsfähigen Tieren und hilft den Einsatz von Medikamenten einzudämmen.

Agro-Gentechnik | Nanotechnik

Agro-Gentechnik | Nanotechnik

Moderne Technologien bieten neue Möglichkeiten, bringen aber auch grosse Risiken mit sich. Die Agro-Gentechnik bringt der kleinräumigen Schweiz nur einen geringen Nutzen. Ein Verzicht darauf führt dagegen zu keinerlei wirtschaftlichen Nachteilen. Im Gegenteil, eine gentechnikfreie Schweiz passt bestens zu aktuellen Landwirtschaftspolitik, welche auf Qualität und Nachhaltigkeit setzt.

Landwirtschaft International

Landwirtschaft International

Die Schweizer Landwirtschaft bewegt sich in einem globalisierten Umfeld, eine Abschottung des Agrarmarktes ist deshalb unrealistisch. Die Kleinbauern-Vereinigung fordert, dass internationale Handelsabkommen soziale, ökologische und wirtschaftliche Aspekte beinhalten. Ein Präferenzsystem für nachhaltig produzierte Lebensmittel soll Zölle und Kontingente als Importkriterien ablösen.

Umwelt | Energie

Umwelt | Energie

Eine intakte Umwelt ist die Grundlage für unsere Existenz. Das Nebeneinander von Mensch und Natur ist eine immer grössere Herausforderung. Die Landwirtschaft hat hier eine besonders wichtige Rolle. Durch eine schonenden Bewirtschaftung erhält die Natur den notwendigen Raum, das wiederum nützt uns allen.

Bauern & Konsumenten

Bauern & Konsumenten

Eine enge Zusammenarbeit zwischen Bauern, Bäuerinnen und KonsumentInnen ist für die Kleinbauern-Vereinigung von zentraler Bedeutung. Der Kauf von ökologisch, regional und fair produzierten Lebensmitteln unterstützt die kleinbäuerliche Landwirtschaft. Neben Hofläden und regionalen Märkten bietet beispielsweise auch unser Shop die Möglichkeit Produkte von Kleinbauern zu kaufen.