fbpx

Standardarbeitskraft (SAK) neu berechnen

Die neue Berechnung der Standardarbeitskraft SAK ab 2016 benachteiligt kleine und mittlere Betriebe und gefährdet die Existenz von über 2‘000 Bauernhöfen. Die SAK-Faktoren sind ein theoretisches Mass, welches den Leistungen der einzelnen Betriebe nicht gerecht wird. Berechnen Sie Ihre aktuellen SAK Werte gleich hier und informieren Sie uns. Damit helfen Sie mit, dass kleine und mittlere Bauernbetriebe endlich mehr Anerkennung erhalten.

Ab 2016 gelten neue Faktoren und Berechnungen zur Bestimmung der Standardarbeitskraft SAK. Die Anpassung der Faktoren soll den technischen Fortschritt abbilden, in der Realität wird damit die Existenz von über 2‘000 Betrieben gefährdet. Ausserdem können neu landwirtschaftsnahe Tätigkeiten angerechnet werden. Dafür sind jedoch 0.8 SAK Kernlandwirtschaft nötig. Dies ist eine grobe Diskriminierung von kleinen Betrieben. Obwohl gerade sie darauf angewiesen sind, dass zusätzliche Wertschöpfung in der Berechnung berücksichtigt wird. Die neuen Limiten für Direktzahlungen von 0.2 SAK und 1.0 SAK für Investitionshilfen sind ein schwacher Trost.

Führen Sie erfolgreich einen Betrieb und sind von den SAK-Änderungen betroffen?

Verlieren Sie gar den Gewerbestatus?

 

Berechnen Sie HIER mit dem SAK-Rechner der Agridea Ihre aktuellen SAK Werte.

Informieren Sie uns über Ihre Situation und Ihren Betrieb, damit wir uns gemeinsam gegen die Verschärfungen wehren können. Rufen Sie uns an auf 031/312 64 00 oder schreiben uns an info@kleinbauern.ch

News und Berichte zum Thema

An wichtigen Themen vorbeigelehrt

Die praktische Landwirtschaft tut sich nach wie vor schwer mit Themen wie Biodiversität und Klima. Das spiegelt sich auch in der klassischen Ausbildung wider, wo eine ökologische Landwirtschaft noch immer…

Eine verpasste Chance für das Tierwohl

Am Dienstag hat die Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrats (WAK-N) die Initiative gegen Massentierhaltung beraten. Sowohl der moderate Gegenentwurf des Bundesrates als auch die Initiative selbst empfiehlt die…

Wichtige Reduktion von Pestiziden und Nährstoffen eingeleitet

Heute endete die Vernehmlassung zum Verordnungspaket der parlamentarischen Initiative «Das Risiko beim Einsatz von Pestiziden reduzieren». Die Kleinbauern-Vereinigung begrüsst in ihrer Stellungnahme, dass der Handlungsbedarf in der Pestizid- und Nährstoffproblematik…