fbpx

6 Projekte für den Prix Climat nominiert

Über 60 Bewerbungen aus der ganzen Schweiz hat die Klima-Allianz für den Prix Climat erhalten. In Zusammenarbeit mit einer Fachjury nominierte die Klima-Allianz die sechs Finalistinnen und Finalisten. Im Rahmen einer Sensibilisierungskampagne werden die Klimaprojekte ab November in Videoporträts einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Hierzu läuft ab heute ein Crowdfunding.​

Vom Waadtländischen Apples bis nach Jona in St. Gallen zeigen die sechs Finalistinnen und Finalisten, wie die Landwirtschaft der Zukunft aussehen könnte. So produziert Urs Marti vom Biohof Hübeli in Kallnach (BE) klimafreundliche Hafermilch, während das Hoflabor SlowGrow in Mönchaltorf (ZH) ihre Bodenqualität verbessert, indem Biodiversität zurück in Nutzflächen gebracht wird. Martin Jucker vom Bächlihof in Jona (SG) erklärt: «Wir beweisen, dass innovative, unabhängige Landwirtschaft auf Grundlage der natürlichen Kreisläufe langfristigen gesellschaftlichen Mehrwert bietet».

Mit dabei bei den Finalistinnen ist auch Marlen Koch-Mathis, Vorstandsmitglied der Kleinbauern-Vereinigung. Zusammen mit ihrem Mann Stephan führt sie den Bergbauernhof Obermettlen in Root (LU). Sie haben sich mit ihrem Projekt «Herbstzeitlose» beworben.

«In unserem Projekt Herbstzeitlose produzieren wir nachhaltig und standortgerecht (rein graslandbasiert, feed no food) Rindfleisch, stressfrei geschlachtet mit Hoftötung, und sensibilisieren unsere Kundinnen (Gäste vor Ort, Grillkurse «Nose to tail») und Paten für nachhaltigen Fleischkonsum. Im Projekt machen wir durch Solidarische Landwirtschaft die Konsumentin gleich selbst zum Bauern. Die Basis des Projekts bilden fünf alte Mutterkühe der alten Schweizer ProSpecieRara-Rasse Rätisches Grauvieh, welche eigentlich geschlachtet werden sollten. Sie sind unsere Herbstzeitlosen und erhalten auf der Obermettlen eine zweite Chance. Dadurch verlängert sich ihre Nutzungsdauer, was sich positiv auf ihre Ökobilanz auswirkt. Jedes weitere Kalb, das sie gebären, erhält acht Paten, sogenannte Herbstzeitlose-Paten. Jede Patin bezahlt zwei Jahre lang einen Franken pro Tag und erhält nach zwei Jahren ihren Fleischanteil am Herbstzeitlose-Beef. Während den zwei Jahren kann sie an Bauernhoftagen aktiv auf dem Bauernhof mitarbeiten und so einen Einblick erhalten, welche Arbeiten, wieviel Zeit und dass ein Lebewesen hinter einem Bissen Fleisch steckt.»

Das Crowdfunding für den Prix Climat läuft bis Anfangs November 2021. Im Februar 2022 kann die Schweiz via Online Voting für ihren Favoriten abstimmen. An der anschliessenden Preisverleihung im März kürt eine Fachjury den ersten Prix Climat. Nebst einer Auszeichnung erhalten alle nominierten Höfe mit dem Prix Climat die nötige Aufmerksamkeit, um künftig ihre Klimaprojekte zum Erfolg zu bringen. «Mit dem Prix Climat erhalten Konsumentinnen und Konsumenten einen Einblick in die wichtige Arbeit von klimafreundlichen Betrieben und deren Produkte. Zudem sollen die klimafreundlichen Ansätze unserer Finalistinnen andere Landwirte inspirieren.» erklärt Loïc Schwab, Projektleiter des Prix Climat. «Die Lebensmittelproduktion ist zwar ein Treiber der Umwelt- und Klimaprobleme dieser Welt. Die Landwirtschaft ist aber auch ein wichtiger Teil der Lösung», betont Alex von Hettlingen, Leiter Landwirtschaft beim Konsumentenschutz.

Der Prix Climat ist eine Kampagne der Arbeitsgruppe Landwirtschaft der Klima-Allianz Schweiz. Als Mitgliedorganisaton unterstützt die Kleinbauern-Vereinigung das Projekt seit Beginn mit personellem Einsatz wie auch finanziellen Beiträgen.

  • AutorIn Annemarie Raemy

News und Berichte zum Thema

6 Projekte für den Prix Climat nominiert

Über 60 Bewerbungen aus der ganzen Schweiz hat die Klima-Allianz für den Prix Climat erhalten. In Zusammenarbeit mit einer Fachjury nominierte die Klima-Allianz die sechs Finalistinnen und Finalisten. Im Rahmen…

Sammelstart zur Umweltverantwortungsinitiative

Der Sommer 2021 mit den ausgedehnten Hochwassern in der Schweiz und den katastrophalen Waldbränden im Mittelmeerraum hat uns noch einmal deutlich gezeigt: die Klimakatastrophe ist im vollen Gang. Auch der…

Prix Climat lanciert!

Klimafreundliche Landwirtschaft lohnt sich! Die Klima-Allianz hat die Kampagne «Prix Climat» lanciert, mit der sie innovative Bäuerinnen und Bauern ehren will, die auf ihrem Betrieb konkrete und klimafreundliche Initiativen umsetzen….