Einladung zur Jahresversammlung vom 13. April: Erfolgreich mit Spezialitäten

Die Jumi AG baute eine bemerkenswerte Verarbeitungs- und Vermarktungskette für hochwertige Fleisch- und Käsespezialitäten auf. Zwei treibende Kräfte des Unternehmens werden darüber informieren und uns ihre kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region servieren.

Nach dem statutarischen Teil am Vormittag haben wir die Möglichkeit, die etwas unkonventionelle Firma Jumi aus Gysenstein BE kennenzulernen. Hinter der Jumi stehen zwei junge Emmentaler – ein Bauer und ein Käser. Ihre Firma besteht seit 2006 und dabei ist die Zusammenarbeit mit den rund zwei Dutzend Bauernhöfen, Käsereien und Metzgereien aus den Voralpengebieten zentral. Die hochwertigen Käse- und Fleischprodukte im Premium-Segment werden nämlich gemeinsam mit diesen regionalen Partnern entwickelt und produziert. Schlussendlich finden die erlesenen Spezialitäten über eigene Marktstände in der Schweiz und den Direktverkauf ins Ausland ihre Kundschaft. Mit dem selber aufgebauten Vertriebsnetz werden zudem auch das Gastgewerbe, insbesondere Nobelhotels, sowie Dorf- und Delikatessenläden beliefert.
Spezielle Anerkennung erhielt die Jumi AG vom Swiss Economic Forum mit der Auszeichnung als bestes Jungunternehmen der Schweiz im 2012 in der Kategorie Produktion/Gewerbe.
Die Kleinbauern-Vereinigung freut sich auf einen interessanten Austausch zwischen der Jumi und den anwesenden Bauern sowie Konsumentinnen.

Programm der Jahresversammlung

Ab 09.45 Uhr
Willkommenskaffee

10.15 bis 12.15 Uhr
Statutarischer Teil:
Jahresbericht & Rechnung 2012
Wahlen Präsidium/Vorstand
Ausblick 2013
Info zur Petition «Für eine vielfältige Schweizer Landwirtschaft»

12.15 bis 15.00 Uhr
Kulinarische Einführung zum regionalen Spezialitäten-Buffet der Jumi mit Käse, Trockenfleisch und Getränken.
Vorstellung der Jumi AG mit anschliessender Diskussion.
Austausch unter den anwesenden BesucherInnen und Ausklang.

Wir bitten um Ihre Anmeldung!

Die Kleinbauern-Vereinigung lädt alle Mitglieder zum Jahrestreffen in die Pfrundscheune in Vechigen BE ein. Die Pfrundscheune ist mit dem Öffentlichen Verkehr ab Bahnhof Bern SBB (via RBS/S-Bahn Linie 7) sehr gut erreichbar.
Melden Sie sich bitte an, über:  oder Telefon 031 312 64 00 (Mo–Do: 09–17 Uhr, sonst 24h-Beantworter), Fax 031 312 64 03.
Nach der Anmeldung erhalten Sie ein Detailprogramm mit Traktandenliste, Unterlagen und Anreise-/Lageplan.

Anmeldeschluss ist der 06. April 2013

News und Berichte zum Thema

Widerstandskraft stärken für kommende Herausforderungen

Mit unzähligen kleineren Korrekturen will der Bundesrat die Agrarpolitik AP 22+ auf Kurs bringen. Die dringenden Herausforderungen im Klima- und Umweltbereich können so aber nur zögerlich angepackt werden. Die Kleinbauern-Vereinigung…

Wieder 814 Betriebe verschwunden

Das Bundesamt für Statistik hat gestern die Zahlen der landwirtschaftlichen Strukturerhebung 2019 publiziert. Diese belegen, dass das Hofsterben unaufhaltsam weiter geht.

Agrobiodiversität muss gestärkt werden

Die Akademie der Naturwissenschaften (SCNAT) zieht ein klares Fazit: Als Pfeiler der Ernährungssicherheit muss die Agrobiodiversität dringend wiederhergestellt werden.