Für Fair-Food werben

Am 23. September wird über die Fair-Food-Initiative abgestimmt. Als Teil des Unterstützungskomitees macht sich die Kleinbauern-Vereinigung für ein Ja stark. Unterstützen Sie uns dabei und setzen auch Sie ein Zeichen für eine vielfältige, ökologische und soziale Landwirtschaft – in der Schweiz und international.

Die Fair-Food-Initiative will Lebensmittel aus einer naturnahen, umwelt- und tierfreundlichen Landwirtschaft mit fairen Arbeitsbedingungen stärker fördern. Unter Einbezug der importierten Lebens- und Futtermittel. Dies ist ganz im Sinne der Kleinbauern-Vereinigung. Denn was wir einkaufen und essen und die Art und Weise, wie Nahrungsmittel produziert werden, prägt die Welt entscheidend mit.

Als Unterstützung für die Fair-Food-Initiativ können Plakate, Kleber und Flyer hier bestellt werden (Material auch in französisch und italienisch bestellbar).

News und Berichte zum Thema

Vielfältige Genfer Landwirtschaft

Ganz im Westen unseres Landes liegt der flächenmässig sechstkleinste und am zweitdichtesten besiedelte Kanton der Schweiz: Genf. Kein Wunder, dass er oft nur als Stadtkanton wahrgenommen wird. Zu Unrecht, denn…

Alpomat mit zwei neuen Standorten

Im Herbst 2018 hat die Kleinbauern-Vereinigung zusammen mit Biobäuerin Margrit Abderhalden den Alpomaten – einen Hofladen-Automaten – mitten in die Stadt Zürich gebracht. Seither wurde das Pilotprojekt stetig ausgebaut. Neu…

Bis zum letzten Tag

Nach Jahren hartnäckigen Durchhaltens und seriöser Pionierarbeit auf einigen wenigen Betrieben wird die Hof- und Weidetötung ab dem 1. Juli 2020 schweizweit erlaubt. Das sind nicht nur gute Nachrichten für…