Für Fair-Food werben

Am 23. September wird über die Fair-Food-Initiative abgestimmt. Als Teil des Unterstützungskomitees macht sich die Kleinbauern-Vereinigung für ein Ja stark. Unterstützen Sie uns dabei und setzen auch Sie ein Zeichen für eine vielfältige, ökologische und soziale Landwirtschaft – in der Schweiz und international.

Die Fair-Food-Initiative will Lebensmittel aus einer naturnahen, umwelt- und tierfreundlichen Landwirtschaft mit fairen Arbeitsbedingungen stärker fördern. Unter Einbezug der importierten Lebens- und Futtermittel. Dies ist ganz im Sinne der Kleinbauern-Vereinigung. Denn was wir einkaufen und essen und die Art und Weise, wie Nahrungsmittel produziert werden, prägt die Welt entscheidend mit.

Als Unterstützung für die Fair-Food-Initiativ können Plakate, Kleber und Flyer hier bestellt werden (Material auch in französisch und italienisch bestellbar).

News und Berichte zum Thema

Gekauft für den Müll

In der Schweiz gehen jährlich 2,6 Millionen Tonnen Lebensmittel verloren. Alle Akteure von Produktion, über Verarbeitung und Zwischenhandel bis zum Konsumenten tragen ihren Teil dazu bei. Allein in den Haushalten…

«Alpomat» – kleinster Hofladen der Stadt gut gestartet

Bäuerinnen und Bauern sind heute stark gefordert, um mit ihren Produkten einen fairen Preis zu erzielen. Neue Wege für die Direktvermarkung sind deshalb gefragt. Nach einer sechsmonatigen Pilotphase ziehen Margrit…

Podcast mit Kleinbauern-Präsidentin Regina Fuhrer

1Hektar, der erste landwirtschaftliche Podcast der Schweiz, hat mit Bio-Bäuerin und Kleinbauern-Präsidentin Regina Fuhrer gesprochen. Ein Austausch über die sozialen Aufgaben der Landwirtschaft, verantwortungsvolle Handelspolitik und warum die wahre Grösse…