Filmreihe Landwirtschaft

Das Kulturhaus Odeon in Brugg zeigt eine Filmreihe zum Thema Landwirtschaft. Als Einstimmung wird jeweils ein Kurzfilm der Kleinbauern-Vereinigung zum Thema ausserfamiliäre Hofübergabe gezeigt. Darin werden Bauern und Bäuerinnen porträtiert, welche einen Hof suchen oder keine Nachfolge in der Familie haben.

Welche Folgen hat die Globalisierung und Industrialisierung der Landwirtschaft für den Boden, den Bauer und die Bäuerin und unser tägliches Brot? Wie sieht eine zukunftsfähige Ernährung vom Acker bis auf den Teller aus? Im Anschluss gibt es jeweils ein Podiumsgespräch mit Fachpersonen, die das Thema des Filmes aufgreifen und diskutieren.

Als Nächstes läuft:

Donnerstag 22. November 2018 18 Uhr

BODENLOS CH 2017

50 Min. D ab 12 Jahren Regie: Martina Egi
Jeden Tag gehen in der Schweiz durchschnittlich drei Bauernbetriebe ein. In den letzten zehn Jahren waren mehr als 10’000 Höfe betroffen. So trocken sich die Zahlen des Bundesamts für Statistik auch lesen, immer geht es um Menschen, um das Schicksal einer Familie, um das Ende einer Tradition.
Anschliessend Filmgespräch mit Markus Ritter, Biobauer aus Altstätten SG, CVP-Nationalrat und seit 2012 Präsident des Schweizer Bauernverbands SBV, Ulrike Minkner, Biobäuerin auf dem Mont-Soleil und Vizepräsidentin Uniterre, und Bernard Belk, Agronom ETH und Vizedirektor des BLW

News und Berichte zum Thema

Filmtipps mit anschliessenden Gesprächen

Film „Unsere grosse kleine Farm“ mit Publikumsgespräch „Unsere grosse kleine Farm“: Weil ihr geliebter Hund zu viel bellt, verlieren Molly und John Chester ihr Apartment. Das Paar verlässt daraufhin die…

Filme für die Erde Festival 2019

Am 20. September 2019 findet das 9. Filme für die Erde Festival statt, mit den besten Nachhaltigkeitsfilmen des Jahres. Für landwirtschaftlich Interessierte besonders spannend ist der Film, der um 18.00…

Zwischen regionalem Einkauf und weltweiter Solidarität

Als Auftakt zur Regio Challenge vom 9.-15. September veranstaltete die Kleinbauern-Vereinigung eine Podiumsdiskussion zum Thema: «Regional – Chance für den nachhaltigen Konsum?».