Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Startseite Themen Agro-Gentechnik | Nanotechnik Die cisgene Kartoffel und ihre Bioalternative
Themen
Agro-Gentechnik | Nanotechnik
21. Mai 2015   

Die cisgene Kartoffel und ihre Bioalternative

Das bis 2017 laufende Moratorium lässt die Forschung mit gentechnisch veränderten Pflanzen zu. Aktuell steht erneut die Freisetzung einer mit gentechnischen Methoden gezüchteten Pflanze bevor, eine gegen die Kraut- und Knollenfäule resistente Kartoffel. Entwickelt wurde diese an der Universität Wageningen in den Niederlanden, nun will die landwirtschaftliche Forschungsanstalt Agroscope sie freisetzen. Stimmt das Bundesamt für Umwelt (BAFU) dem Gesuch zu, könnte der Versuch schon in diesem Frühjahr beginnen. Dabei gibt es konventionell gezüchtete Alternativen.