Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Startseite Aktuell Denkwerkstatt über den Wandel in der Landwirtschaft
Aktuell
12. Februar 2018   

Denkwerkstatt über den Wandel in der Landwirtschaft

Auf dem Fondlihof in Dietikon ZH wird vom 9. bis 10. März über Ernährungssouveränität, Landwirtschaftspolitik, Umgang mit dem Boden und Widerstand diskutiert.

Vom 9. bis 10. März 2018 organisiert die Stiftung Brot für Alle eine zweitätige Veranstaltung, die sich mit dem Wandel in der Landwirtschaft befasst. Veranstaltungsort ist der Biohof Fondli in Dietikon ZH, ein Pionierbetrieb im Bereich solidarische Landwirtschaft (Ortoloco). Es diskutieren diverse Fachleute von landwirtschaftlichen Organisationen, aus der Schweizer Politik sowie Bauern und Konsumentinnen, die am Thema Ernährungssouveränität interessiert sind. Thematisiert wird einerseits die politische Aktualität des Themas in der Schweiz, aber auch im globalen Zusammenhang. Die Teilnehmer suchen nach Perspektiven für den Widerstand gegen das aktuell vorherrschende Landwirtschaftsmodell und die Agrarindustrie.

ReferentInnen:
Gabriela Tejada (ANAFAE, Honduras), Tina Siegenthaler (ortoloco), Tina Goethe (Brot für alle), Ulrike Minkner (Uniterre), Maya Graf (Fair Food Initiative), Jules Rampini (Bio-Bauer), Bettina Dyttrich (Redaktorin WOZ), Silva Lieberherr (Brot für alle/MultiWatch), Udo Schilling (Longo Maï)

Weitere Informationen und Anmeldung: www.sehen-und-handeln.ch/denkwerkstatt

Navigation
Kontakt

Kleinbauern-Vereinigung
Monbijoustrasse 31
Postfach
3001 Bern

info(at)kleinbauern.ch
T +41 31 312 64 00

Kontaktformular
Facebook
Adressänderung