Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Startseite Aktuell Altersvorsorge 2020: Ja zu einer Stärkung der AHV
Aktuell
31. August 2017   

Altersvorsorge 2020: Ja zu einer Stärkung der AHV

Die Kleinbauern-Vereinigung hat die Ja-Parole zur Rentenreform «Altersvorsorge 2020» gefasst. Da die meisten Bäuerinnen und Bauern heute über keine 2. oder 3. Säule verfügen, sind sie in besonderem Masse auf eine sichere AHV angewiesen.

Am 24. September 2017 stimmen die Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über die Rentenreform 2020 ab. Dank dieser soll die Finanzierung der Altersvorsorge ab 2020 gesichert und unter anderem die AHV massgeblich gestärkt werden. Der Vorstand der Kleinbauern-Vereinigung hat die Ja-Parole beschlossen.

Wer in der Landwirtschaft arbeitet, lebt im Alter hauptsächlich von der AHV-Rente. Als Selbständigerwerbende haben Bauern und Bäuerinnen keine obligatorische berufliche Vorsorge. Nur die allerwenigsten können sich freiwillige Einzahlungen in eine Pensionskasse oder in die 3. Säule leisten. Die heutigen AHV-Renten sind jedoch knapp bemessen, weshalb viele im Alter trotz eines langen und harten Arbeitslebens über ein sehr kleines Budget verfügen. Deshalb wird die Stärkung und Erhöhung der AHV-Rente besonders auch Bäuerinnen und Bauern zugutekommen. Landwirtschaftliche Angestellte, die oft ein tiefes Einkommen aufweisen, profitieren ebenfalls von einer Sicherung der solidarisch geprägten AHV.

Eine starke AHV für den Erhalt der bäuerlichen Familienbetriebe
Speziell bei ihrer vor gut drei Jahren gegründeten «Anlaufstelle für ausserfamiliäre Hofübergabe» sieht die Kleinbauern-Vereinigung, mit welchen existentiellen Problemen manche Landwirte kurz vor der Pensionierung konfrontiert sind. Traditionsgemäss wird ein Teil der Altersvorsorge durch das weitere Wohnen auf dem Hof gesichert. Ausserfamiliäre Hofübergaben, bei denen der Betrieb als Ganzes in neue Hände übergeben wird, sind deshalb noch immer mit grossen Unsicherheiten verbunden. Bei innerfamiliären Hofübergaben entsteht hingegen oftmals eine grosse Abhängigkeit von der jüngeren Generation. Mit einer höheren AHV werden pensionierte Landwirte finanziell bessergestellt und der Generationenwechsel auf den Betrieben erleichtert.

Navigation
Kontakt

Kleinbauern-Vereinigung
Monbijoustrasse 31
Postfach
3001 Bern

info(at)kleinbauern.ch
T +41 31 312 64 00

Kontaktformular
Facebook
Adressänderung