Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Suchresultate
17 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp












Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetisch
16. August 2017 , Neue Broschüren zum Thema Konsum und Gentech
In der Schweiz sind nur noch zirka 4% der Bevölkerung in der Landwirtschaft tätig. So ist es nicht erstaunlich, dass viele Menschen nicht mehr so genau wissen, wie unsere Lebensmittel produziert werden. Die Kleinbauern-Vereinigung verstärkt künftig die Aufklärungs- und Sensibilisierungsarbeit und lanciert zwei neue, praktische Broschüren: Einen Konsum-Ratgeber und eine Infobroschüre über Gentechnik in der Landwirtschaft.
Located in Aktuell
04. Oktober 2017 , Fair-Food Initiative
Die Fair-Food Initiative verlangt: Lebensmittel aus einer naturnahen, umwelt- und tierfreundlichen Landwirtschaft mit fairen Arbeitsbedingungen. Um dies sicherzustellen, braucht der globale Handel mit Nahrungsmitteln klare ökologische und soziale Leitplanken. Die Grüne Partei, die Kleinbauern-Vereinigung und weitere Trägerorganisationen reichten die Initiative im November 2015 ein. Sie kommt voraussichtlich 2018 zur Abstimmung.
Located in Themen / Konsum
10. Juni 2014 Konsum
Eine enge Zusammenarbeit zwischen Bauern, Bäuerinnen und KonsumentInnen ist für die Kleinbauern-Vereinigung von zentraler Bedeutung. Der Kauf von ökologisch, regional und fair produzierten Lebensmitteln unterstützt die kleinbäuerliche Landwirtschaft. Neben Hofläden und regionalen Märkten bietet beispielsweise auch unser Shop die Möglichkeit Produkte von Kleinbauern zu kaufen.
Located in Themen
27. Oktober 2016 , Bundesrat lehnt Fair-Food-Initiative ab
Mehr Nachhaltigkeit, mehr Wertschöpfung für die Bäuerinnen und Bauern hier und im Ausland: dies könnte die Vorwärts-Strategie der Schweiz sein. Die Agrarallianz, der auch die Kleinbauern-Vereinigung angehört, bedauert, dass der Bundesrat mit seiner Botschaft zur Fair-Food-Initiative den Ball für nachhaltigen, fairen Handel nicht aufnehmen will.
Located in Aktuell
22. Januar 2018 Immer mehr Betriebe setzen auf Direktvermarktung
Die Direktvermarktung hat über die letzten Jahre stark zugelegt – in sechs Jahren um 60 Prozent. Damit setzten immer mehr Bauernhöfe auf Konsumentennähe und können so für ihre Produkte fairere Preise erzielen als über den Grosshandel. Die Kleinbauern-Vereinigung begrüsst diese Entwicklung sehr.
Located in Aktuell
20. März 2017 WWF-Studie: Regional ist nicht immer am umweltfreundlichsten
Für die Klimabilanz von Früchten und Gemüse ist nicht die Jahreszeit oder die regionale Herkunft, sondern die Produktionsart und das Transportmittel entscheidend. Das zeigt eine vom WWF in Auftrag gegebene Studie.
Located in Aktuell
17. März 2017 Marktschwärmer jetzt auch in der Schweiz
«Marktschwärmer» ist ein nachbarschaftlich organisierter Treffpunkt, um das Feinste direkt aus der Hand des Produzenten zu beziehen und sich auszutauschen. Das Konzept gibt es bereits in Frankreich, Belgien, Deutschland oder Dänemark und seit kurzem nun auch in der Schweiz.
Located in Aktuell
07. Dezember 2017 Kulinario.ch: Neue Online-Plattform für Direktvermarkter
Landwirtschaftliche Direktvermarktung über das Internet wird immer beliebter. Noch relativ neu in der Schweiz ist das Konzept des Online-Marktplatzes für Lebensmittel.
Located in Aktuell
22. Dezember 2017 La Fève – bäuerlicher partizipativer Laden
In der Region von Meyrin (GE) arbeiten eine Gruppe von Bürgern in einer Genossenschaft zusammen, ihr Ziel: den Lebensmittelladen «La Fève» zu eröffnen, welcher Bauer, Verarbeiter und Konsument besser vernetzt.
Located in Aktuell
10. Oktober 2013 , Wer bestimmt, was auf den Teller kommt?
Veranstaltung vom 20. Nov. 2013: «Wer bestimmt, was auf den Teller kommt? Wege zur Demokratisierung des Ernährungssystems». Unter diesem Titel laden SWISSAID und das Centre for Development and Environment (CDE) der Universität Bern interessierte Kreise zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion ein.
Located in Aktuell